Izmir

Izmir KarteIzmir (türkisch İzmir, griechisch Σμύρνη Smyrni), lateinisch Smyrna, an der türkischen Ägäisküste am Golf von Izmir gelegen, ist mit ca. 4,3 Millionen Einwohnern (2017) die drittgrößte Stadt der Türkei und Hauptstadt der Provinz gleichen Namens. Sie beherbergt den nach Istanbul zweitgrößten Hafen des Landes.

Erste Siedlungen auf dem Gebiet des heutigen Izmir datieren ca. 6500–4000 v. Chr. Das Gebiet wurde von Luwiern, Hethitern, Phrygern und Griechen erobert bzw. besiedelt.

Izmir TagIzmir besitzt den viertgrößten Flughafen der Türkei und versorgt den nördlichen Teil der türkischen Ägäisregion mit Touristen.

 

Macht man Urlaub in Izmir, lohnt sich ein Besuch des Atatürk-Denkmals auf dem Cumhuriyet-Platz. Dieses Denkmal kann einem einen sehr guten Überblick über die Geschichte der Stadt geben. Wer mehr über die Besetzungen und Kriege erfahren möchte, die Izmir erdulden musste, kann auch einige Museen besuchen und sich dort näher mit der Geschichte der „Perle der Ägäis“, wie Izmir genannt wird, befassen.

Doch Izmir beeindruckt nicht nur durch historische Stätten und Denkmäler. Wegen des angenehmen Klimas in Frühjahr und Herbst, verbringen hier viele Touristen ihren Badeurlaub. Berühmte und beliebte Badeorte in Izmir sind zum Beispiel Cesme und Kusadasi. Mit dem Auto oder dem Bus lassen sich diese Domizile recht einfach und schnell erreichen. Auch Kurzausflüge bieten sich von Izmir aus an. Um die nähere Umgebung zu erkunden, kann man beispielsweise mit einer Fähre die Inseln Samos oder Chios besuchen. Möchte man nach einem ereignisreichen Tag bei einem Bummel etwas entspannen, kann man in Izmir wählen zwischen modernen Einkaufshäusern, sowie dem Basar.

Dadurch, dass Izmir eine 5.000-jährige Geschichte hat, bietet es natürlich auch einiges an historischen Sehenswürdigkeiten. So gilt die Agora als der zentrale Platz der Stadt, den man bei keinem Besuch in Izmir auslassen sollte. Früher war die Agora die politische und die juristische Versammlungsstätte, erfüllte damit also die Funktion eines Marktplatzes. Nicht minder lohnenswert ist ein Besuch von Ephesos. Früher war es eine der bedeutendsten Städte in Kleinasien. Für einen Ausflug nach Ephesos, das sich 70 km südlich von Izmir befindet, sollte man einen kompletten Tag einplanen. Das Besondere an diesem Ort ist, dass er sich früher direkt am Meer befand. Heute liegt Ephesos einige Kilometer im Land, was auf das Verschieben der Küstenlinie zurückzuführen ist.